Menü
beten, informieren, ermutigen, empfehlen,.. in Frage stellen
  • Viele Menschen rühmen ihre Güte, aber wer findet Einen der treu ist?  Sprüche Salomos 20.6 / die Bibel

Segen oder Fluch ?

»Und ich will segnen, die dich segnen, und wer dir flucht, den werde ich verfluchen.« 1. Mose 12,3

Als Gott Abraham zum Haupt Seines auserwählten Volkes berief, verhiess Er, die Freunde dieser Nation zu segnen und ihre Feinde zu verfluchen. In den Jahrhunderten, die seither vergangen sind, hat das jüdische Volk unendlich viel Feindschaft und Unterdrückung erlitten, aber der Fluch Gottes über den Antisemitismus wurde nie aufgehoben.

Haman plante die Ausrottung der jüdischen Bevölkerung in Persien. Er verführte den König dazu, ein unabänderliches Gesetz zu unterzeichnen. Eine Weile schien alles zu seinen Gunsten zu verlaufen. Aber dann gab es plötzlich einige Haken. Der Erzverschwörer stolperte vom Missgeschick zur Katastrophe, bis er schliesslich an dem Galgen aufgehängt wurde, den er für Mordokai, den Juden, errichtet hatte.

»Bittet um die Wohlfahrt Jerusalems! Es gehe wohl denen, die dich lieben!« (Psalm 122,6).

..Den Segen ererben..?

1. Petrus 3-8/9 ff     8 Endlich aber seid alle gleichgesinnt, mitleidig, brüderlich, barmherzig, demütig! 9 Vergeltet nicht Böses mit Bösem, oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern im Gegenteil segnet, weil ihr dazu berufen seid, daß ihr Segen ererbet.

 (1. Thessalonicher 5.15) 10 Denn «wem das Leben lieb ist und wer gute Tage sehen will, der bewahre seine Zunge vor Bösem und seine Lippen, daß sie nicht trügen; (Jakobus 1.26) 11 er wende sich vom Bösen und tue Gutes, er suche den Frieden und jage ihm nach! 12 Denn die Augen des Herrn sehen auf die Gerechten, und seine Ohren merken auf ihr Flehen; das Angesicht des Herrn aber ist gegen die gerichtet, welche Böses tun.» 13 Und wer will euch schaden, wenn ihr euch des Guten befleißiget? 14 Aber wenn ihr auch um Gerechtigkeit willen zu leiden habt, seid ihr selig. Ihr Drohen aber fürchtet nicht und erschrecket nicht; sondern heiliget den Herrn Christus in euren Herzen! (Matthäus 5.10) (1. Petrus 2.20) 15 und seid allezeit bereit zur Verantwortung gegen jedermann, der Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist, 16 aber mit Sanftmut und Furcht; und habet ein gutes Gewissen, damit die, welche euren guten Wandel in Christus verlästern, zuschanden werden mit ihren Verleumdungen. 17 Denn es ist besser, wenn der Wille Gottes es so haben will, ihr leidet für Gutestun, als für Bösestun. Das Vorbild Jesu Christi als Ansporn für einen heiligen Wandel

- Auch Scherben können Segnungen in sich bergen

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------

Es ist lebendig**  Hebräer 4.12  12 Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens.   ( http://www.faithfood.ch/php/januar.php )

----------------------------------------------------------------------------------------

Die beste Stunde im Fernsehen / Gottesdienste von Hour of Power

http://wegezumerfolg.com/die-10-gebote-des-moeglichkeitsdenkens

Zum Nachdenken: https://youtu.be/1xssm3_YuGk?t=34s

CHRIST&POLITIK.CH

     Beten...,   Informieren..., Ermutigen... in Frage stellen...